Ihr Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Andreas Dickow

Ihr externer Informationssicherheits-Beauftragter (ISB) von Sentiguard

machen Sie bei IT Security keine Kompromisse und kommen Sie lieber gleich zu SentiGuard

  • Sofortige Verbesserung Ihres Sicherheitsniveaus
  • Pragmatischer lösungsorientierter Ansatz
  • Kompetenter Ansprechpartner mit IT Background
  • Schon ab 79 € im Monat

Firmen ab 20 Mitarbeitern können durch NIS2 zur Bestellung eines ISB verpflichtet sein

NIS-2 Richtlinie mit einem externen ISB umsetzen

Ende 2024 rollt die NIS-2 Richtlinie auf viele Organisationen zu und zwingt die Geschäftsführung in die persönliche Haftung für IT Security

Lesen Sie in unserem Spezial zu NIS-2, ob Sie auch betroffen sind, und welche Aufgaben auf Sie und Ihren Informationssicherheitsbeauftragten zukommen werden.

Auf der sicheren Seite mit unserem IT Security as a Service Ansatz

Ausgelagerte IT Security Überwachung und Incident Respnse auch für KMU

  • vernünftige und Transparente Kostenstrukturen
  • Pragmatische und zeitsparende Ansätze
  • Online Schulungen, IT Security Newsletter, IT Audits und Black-Box Pentesting
  • Pentesting und Schwachstellenmanagement
  • Bürokratieabbau und Zeitersparnis
  • Offizielle Benennung eines ext. IT-Security Beauftragten
  • Betreuung bei NIS-2 Umsetzung
  • Betreuung ISMS Ausbau z.B. ISO27001

Die Aufgaben eines externen ISB

Der Informationssicherheitsbeauftragte (ISB), auch bekannt als Chief Information Security Officer (CISO) in größeren Organisationen, spielt eine zentrale Rolle bei der Gewährleistung der Sicherheit von Informationen und IT-Systemen. Die Aufgaben eines ISB sind vielfältig und umfassen strategische, operative sowie beratende Aspekte. Hier sind die wesentlichen Aufgabenfelder zusammengefasst:

1. Entwicklung der Informationssicherheitsstrategie

- Strategieentwicklung: Entwerfen und Implementieren einer umfassenden Informationssicherheitsstrategie, die mit den Geschäftszielen und -anforderungen abgestimmt ist.
- Richtlinien und Standards: Entwicklung und Aktualisierung von Sicherheitsrichtlinien, -standards und -verfahren, um die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit von Unternehmensdaten zu gewährleisten.

2. Risikomanagement

- Risikoanalyse und -bewertung: Identifikation, Bewertung und Priorisierung von Risiken für die Informationssicherheit sowie Entwicklung von Strategien zu deren Minderung.
- Risikominderungsmaßnahmen: Empfehlung und Implementierung von Sicherheitsmaßnahmen zur Risikoreduzierung.

3. Sicherheitsbewusstsein und Schulung

- Mitarbeiterschulungen: Planung und Durchführung von Schulungen und Sensibilisierungskampagnen für Mitarbeiter, um das Bewusstsein für Informationssicherheit zu erhöhen.
- Beratung und Unterstützung: Als Ansprechpartner für alle Mitarbeiter in Fragen der Informationssicherheit fungieren.

4. Incident Management

- **Vorfallreaktion**: Entwicklung und Pflege eines Incident-Response-Plans, Koordination der Reaktion auf Sicherheitsvorfälle und Untersuchung von Sicherheitsverletzungen.
- **Kommunikation**: Informieren der Geschäftsführung und relevanter Stakeholder über Sicherheitsvorfälle und deren Auswirkungen.

5. Compliance und Audits

- **Überwachung und Compliance**: Sicherstellen, dass das Unternehmen die relevanten gesetzlichen, regulatorischen und vertraglichen Sicherheitsanforderungen erfüllt.
- Interne und externe Audits: Koordination und Unterstützung bei internen und externen Sicherheitsaudits.

6. Management von Sicherheitsdiensten und -technologien

- Technologiemanagement: Auswahl, Implementierung und Verwaltung von Sicherheitstechnologien (wie Firewalls, Intrusion-Detection-Systeme, Verschlüsselung).
- Dienstleistermanagement: Überwachung und Management der Leistung externer Dienstleister im Bereich der Informationssicherheit.

7. Kontinuierliche Verbesserung

- Überwachung und Bewertung: Regelmäßige Überprüfung und Bewertung der Wirksamkeit der Sicherheitsstrategie und -maßnahmen.
- Anpassung an Veränderungen: Anpassung der Sicherheitsstrategien an neue Bedrohungen, Technologien und Geschäftsanforderungen.

Die Rolle eines ISB ist komplex und erfordert ein tiefes Verständnis von Informationssicherheitsmanagement, Technologien und Geschäftsprozessen. Effektive ISBs sind nicht nur technisch versiert, sondern auch in der Lage, auf allen Unternehmensebenen zu kommunizieren und zu überzeugen, um eine Kultur der Sicherheit innerhalb der Organisation zu fördern.

Unser ganzheitlicher IT Security Leistungskatalog

Vorsorge

Externer Informations Sicherheits- Beauftragter

Erkennen

SIEM: Security Information and Event Management
IDS: Intrusion Detection System
Pentesting

Eindämmen

Incident Response Management
Malware Analyse
Notfall Management

Kontrolle

SOAR: Security Orchestration, Automation and Response

Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne

    Chrome
    patch
    proxy
    Red Alert